Home / Uncategorized / Hundehütte

Hundehütte

Warum eine Hundehütte ? Hundehütte - Zaunblick

Traditionell waren Hundehütten der Rückzugsort für den Hofhund. Sein Job war es auf das Haus und die Bewohner aufzupassen. Eindringlinge oder Besucher wurden lauthals angekündigt. Nicht selten verbrachte solch ein Hofhund die längste Zeit seines Lebens an einer Kette. Damit er bei Nässe und Kälte nicht schutzlos den Witterungen ausgesetzt ist, bekam er eine Hundehütte. Damals waren diese Hütten oft einfach gehalten. Zum Beispiel aus Holz und mit Schrägdach. Um Wasser fernzuhalten wurde das Holz lackiert und das Dach mit Dachpappe beschlagen. Inzwischen haben sich die Designs der Hündehütte geändert. Kreativität und Individualität sind keine Grenzen gesetzt. 

 

Hundehütte, was beachten ? Hundehütte - Husky

Meistens wird die Hundehütte zu Dekorationszwecken in den Garten gestellt. Der Hund, der sonst mit im Haus lebt, soll sich auch draußen einen Rückzugsort haben. Nur selten soll muss sie noch wirklich vor Eis, Schnee, Regen und Kälte schützen. Dennoch sollten gewisse Anforderungen an eine Hundehütte gestellt werden. Als erstes sticht in der Regel das Material ins Auge. Es gibt die unterschiedlichsten Hütten aus den verschiedensten Materialien. Traditionell wird jedoch Holz verwendet. Dieses Material bietet meist den natürlichsten und schönsten Anblick. Allerdings ist die Hundehütte aus Kunststoff praktisch und leichter sauber zu halten. Gerade wenn die Hundehütte das ganze Jahr draußen bleiben soll, ist das Material wichtig. Feuchtigkeit, Kälte, Sonne und auch Hitze können schließlich sehr zerstörerisch sein. Außerdem spielt die Verarbeitung des Materials eine Rolle. Unbehandeltes Holz fängt schnell an zu modern oder schimmelt. Dadurch wird die Hütte instabil und eine Gefahrenquelle für den Hund.

 

Wie Hundehütte isolieren ?

Je nachdem, wie oft und lange die Hütte genutzt wird, sollte sie auch gut isoliert sein. Gerade bei Kälte und Nässe muss den Vierbeinern Schutz geboten werden. Eine nicht isolierte Hütte kann diesen Schutz natürlich nicht bieten. Daher ist es ratsam vor dem Aufstellen schon einige Punkte zu beachten. Wenn die Hütte direkt mit dem Boden in Kontakt kommt, ist sie anfälliger für Kälte und Nässe. Daher ist es besser eine Hundehütte mit Füßen zu versehen. Meistens sind diese Füße bereits vorhanden. Durch die Erhöhung kann die Kälte aus dem Boden nicht so gut in die Hütte eindringen. Hundehütte - sad look

Auch Nässe bleibt darunter, ohne die Hütte anzugreifen. Das Dach sollte in jedem Falle gut beschichtet oder speziell beschlagen sein. Gerade bei Regen muss es dem Wasser standhalten können. Das Wasser darf sich allerdings nicht in irgendwelchen Ritzen sammeln. Sonst entstehen womöglich größere Schäden, durch Fäulnis oder Zersetzung. Auch einhergehende, üble Gerüche können den Hund abschrecken. Die Hütte bleibt dann ungenutzt, was sehr schade ist. Aber das Häusschen sollte nicht nur vor Feuchtigkeit schützen. Auch vor Kälte muss bestmöglichst abgedämmt werden. Dazu eignen sich Hütten mit einer Isolationsschicht in den Wänden und dem Boden. Schließlich sollte für das Wohlbefinden des Tieres unbedingt noch ein bequemes Kissen oder eine warme Decke den Boden füllen. Dann wird Ihr Hund die Hütte gleich viel lieber nutzen.

 

Hundehütte, wie groß sollte sie sein ?

Die Hundehütte muss in jedem Fall der Größe des Hundes angepasst sein. Ist die Hütte zu klein und dadurch zu unbequem, wird der Hund sie nicht nutzen. Das lässt sich zu Glück aber gut vorab klären, indem man den Hund misst. Am besten geht das mit einem Maßband. Einfach die Länge des liegenden Hundes abmessen. Anschließend die Breite im Liegen. Die Höhe ermittelt man im Stehen. Diesen drei Maßen gibt man noch etwa 40 cm hinzu und man hat einen Richtwert. Mit diesem Wert lässt sich sehr gut die Größe abschätzen. Prinzipiell ist es sowieso ratsam lieber eine Hütte etwas zu groß kaufen. Ist die Hütte nämlich viel zu klein, wird sie ebenfalls verschmäht.

 

 

Rohrschneider Hundehütte Lars 

Die Hundehütte von Rohrschneider ist rustikal gestaltet und einfach gehalten. Trotzdem verliert sie nicht an Charme. Während die Außenbretter aus Naturholz sind, ist die Innenseite glatt. Somit entsteht keine Verletzungsgefahr für den Hund. Der Boden ist ebenfalls aus massivem Holz und mit Füßen versehen. Diese Kombination schützt optimal vor Bodenkälte. Durch das natürliche Material gleicht sich die Temperatur automatisch aus. Das heißt: Wärme im Winter und Kühle im Sommer. Die Hundehütte ist zudem in drei verschiedenen Größen erhältlich. 

Direkt zur Angebotsübersicht von Rohrschneider

 

Die Details auf einen Blick:

Aus massivem Naturholz
Mit Erhöhung durch Füße gegen Bodenkälte
In drei verschiedenen Größen erhältlich

 

 

____________________________________________________

Hundehütte Natura mit Terrasse

Diese robuste Hundehütte ist ein echter Hingucker. Denn sie wurde in bekannter Blockhaus-Optik gestaltet und mit einladender Terrasse ausgestattet. Das ermöglicht Ihrem Hund geschützt in der Hütte zu liegen, oder nur im Schatten mit frischer Luft. Bedeckt wird die Hundehütte mit einem Satteldach und besandeter Dachpappe. Diese Kombination sieht chic aus und hält Regen effektiv ab. Die Hütte steht auf höhenverstellbaren Kunststoffüßen und schützt optimal vor Bodenkälte und Luftfeuchtigkeit. Zudem ist sie in zwei Größen erhältlich. Größe M eignet sich in etwa für einen Border Collie. Wohingegen Größe L für einen Labrador geeignet ist. Wichtig: Den Hund vor dem Kauf abmessen. So spart man Fehlkäufe und Rücksendungen. 

Direkt zur Angebotsübersicht Natura

 

Die Details auf einen Blick:

In Blockhaus – Optik mit Terrasse
Satteldach mit besandeter Dachpappe
Höhenverstellbare Füße
In zwei verschiedenen Größen erhältlich

 

 

______________________________________

Hundehütte Natura mit Flachdach

Günstig, schlicht und trotzdem chic. Die Hundehütte Natura hat ein aufklappbares, leicht abgeschrägtes Dach. Das bietet den Vorteil, dass sie einfach gereingt werden kann. Die besandete Dachpappe und die leichte Schräge verhindern, dass Regenwasser eindringt. Die Hütte wurde aus natürlichen Materialien, wie Kiefernholz gefertig. Um allwettertauglich zu sein, ist sie zu dem lasiert. Sie ist praktisch gestaltet und schnell aufgebaut. Außerdem ist sie in drei verschiedenen Größen erhältlich.

Direkt zur Angebotsübersicht

Die Details auf einen Blick:

Aufklappbares Schrägdach
Höhenverstellbare Füße
Aus lasiertem Kiefernholz

 

_____________________________________________________

Luxus Hundehütte Lassiemit Vorraum und Iso-Glasfenster

Die Hütte Lassie bietet auch in den kalten Tagen noch warme Rückzugsmöglichkeiten für den Vierbeiner. Sie ist vollisoliert und mit einem Vorraum versehen. Dieser Vorraum schottet Kälte ab. Damit der Hund aber nicht im Dunkeln liegt und auch etwas von der Außenwelt mitbekommt, hat die Hütte ein isoliertes Glasfenster im Liegebereich. Das massive Holz, aus dem die Hütte gefertigt wurde ist imprägniert. Dadurch ist sie optimal gegen Nässe und Kälte geschützt. Das wetterfeste Dach ist ebenso abnehmbar. Dadurch wird die Reinigung deutlich vereinfacht. 

Zu dem ist die Hütte in zwei Varianten erhältlich. Die einfach Hütte mit Vorraum und Iso-Glasfenster, oder die selbe Hütte mit Liegerost davor. Der Liegerost wird vor der Hütte angebracht und ist ebenfalls aus massivem Holz. Eine Unterkonstruktion sorgt für Stabilität und Schutz vor Kälte bzw. Nässe. So kann der Hund an wärmeren Tagen entspannt vor seiner Hütte liegen und diesen Komfort genießen. All diese Eigenschaften machen die Luxus Hundehütte Lassie zur optimalen Hofhütte.

 

 

Direkt zur Angebotsübersicht für Lassie

Die Details auf einen Blick:

Mit Vorraum für optimale Wärmeisolierung
Isoliertes Glasfenster für mehr Licht und Sicht
Wetterfestes, abnehmbares Dach zur Reinigung
Optional mit Liegerost für warme Tage erhältlich
Imprägniertes Holz zum Schutz vor Nässe

 

 

 

 

___________________________________________________________

Die AniOne Hundehütte Transportable

Die AniOne Hundehütte ist aus Nylon gefertigt und somit absolut wetterbeständig. Optimal für den Außenbereich. Ein atmungsaktiver Boden schließt die Überhitzung im Sommer aus. Außerdem lässt er durch seinen Mesh – Einsatz den Vierbeiner besonders bequem liegen. Die hohen Füße ermöglichen der Hütte einen ganz individuelle Einsatzmöglichkeiten auf nahezu jedem Boden. Egal ob Zuhause oder auf Reisen. Durch die praktische Falttechnik ist die AniOne sehr schnell einsatzbereit. Außerdem besticht die Hundehütte durch ihr geringes Gewicht. Wer nicht sonderlich auf den traditionellen Holz-Look steht, dem ist mit der AniOne sehr gut beraten.

Direkt zur Angebotsübersicht

Details auf einen Blick:

Wetterbeständig und Leicht da aus Nylon
Durch spezielle Falttechnik schnell ab- / aufbaubar
Leicht zu reinigen
Extra hohe Füße für jedes Gelände

 

Check Also

Hundecouch kleines mini

Hundecouch

Wozu eine Hundecouch kaufen ? Eine Hundecouch trägt zum Liegekomfort des Hundes bei und hat ...

One comment

  1. Hundehütten sind gute Sachen und dienen zum Schutz gegen Wind und Wetter. Sie geben dem Hund auch eine gewisse Sicherheit. Man sollte auch zusätzlich eine Decke in der Hundehütte nutzen. Die meisten Hunde mögen es schön kuschelig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*